Wegen Corona: Auch Duisburgs Spiel gegen Halle abgesagt

Köln (SID) – Der MSV Duisburg kann auch am Wochenende nicht in den Spielbetrieb der 3. Liga zurückkehren. Die für Sonntag angesetzte Begegnung gegen den Halleschen FC wurde abgesagt, da sich ein Großteil der MSV-Mannschaft weiter in Quarantäne befindet. Schon die für vergangenen Freitag geplante Partie gegen den 1. FC Saarbrücken hatte nicht stattfinden können.

„Unser Dank geht in dieser komplizierten Situation an den DFB, vor allem aber auch an den Halleschen FC, der diese Entscheidung mitträgt. Alle Beteiligten haben in dieser schwer zu überblickenden Lage viel, viel Fingerspitzengefühl bewiesen“, sagte MSV-Sportdirektor Ivo Grlic und sprach von „Fairplay pur“ des Gegners aus Halle.

Im Laufe der vergangenen Woche waren vier Spieler der Duisburger positiv auf COVID-19 getestet worden. Aktuell befindet sich laut DFB „ein beträchtlicher Teil“ der Mannschaft weiter in häuslicher Quarantäne. Dem Antrag des MSV auf Spielverlegung wurde daher zugestimmt.

„Stand heute haben wir nur zwölf gesunde Profis. Dazu kommt mit Gian-Luca Reck unser U19-Torwart, der auch gemeldet ist. In diese Zahl reingerechnet ist zudem ein Spieler, der nach seiner Quarantäne erst am Sonntag erstmals wieder seine Wohnung verlassen darf“, sagte Grlic.

Neue Termine für die beiden MSV-Spiele gibt es noch nicht. Diese sollen in der kommenden Woche im Rahmen der zeitgenauen Ansetzungen der Spieltage 13 bis 16 bekanntgegeben werden. Das Spiel des MSV bei der SpVgg Unterhaching am Mittwoch kann laut DFB „nach aktuellem Stand“ ausgetragen werden.

Auch Duisburgs Spiel gegen Halle abgesagt. ©SID THILO SCHMUELGEN

Fotos: SID