„Weltrekord“: Bergen holt Spieler eine Sekunde vor Transferschluss

Köln (SID) – Es ist ein „Weltrekord“ der etwas anderen Art – das berühmte Faxgerät und Eric Maxim Choupo-Moting lassen grüßen. Der norwegische Fußball-Erstligist Brann Bergen hat die Leihe des Offensivspielers Sander Svendsen vom dänischen Klub Odense BK eine (!) Sekunde vor Ende der Transferfrist am Montag (24.00 Uhr) perfekt gemacht. Die FIFA bestätigte den Wechsel am Donnerstag nach strenger Prüfung der Unterlagen.

Nach Angaben des SK Brann habe der Klub die notwendigen Papiere am Montag 29 Sekunden vor Mitternacht an den norwegischen Verband (NFF) übermittelt. Weitere 28 Sekunden später, also um 23.59 Uhr und 59 Sekunden seien sie schließlich wie vorgesehen beim Weltverband gelandet.

„Es ging extrem hektisch zu“, berichtete Bergens Sportchef Rune Soltvedt: „Ich bin im Stadion zwischen meinem Büro und dem Kopierer hin und her gerannt.“ Im Rückblick findet er die kuriose Geschichte witzig: „Ich war schließlich noch nie dabei, als ein Weltrekord aufgestellt wurde.“

Ein Wechsel des Neu-Münchners Choupo-Moting vom Hamburger SV zum 1. FC Köln war am 31. Januar 2011 gescheitert, da die erforderlichen Unterlagen wegen eines defekten Faxgerätes erst zwölf Minuten nach der Frist bei der Deutschen Fußball Liga eingetroffen waren.

Sander Svendsen (r.) wechselte in allerletzter Sekunde. ©AFOP/NTB Scanpix/SID

Fotos: SID