WM-Quali: Griezmann rettet Weltmeister Frankreich

Köln (SID) – Antoine Griezmann hat Fußball-Weltmeister Frankreich einen Tag nach seiner viel beachteten Rückkehr zu Atletico Madrid vor einer Pleite bewahrt. In Straßburg erzielte der Stürmer im WM-Qualifikationsspiel gegen Bosnien-Herzegowina das Tor zum 1:1 (1:1)-Endstand für den Gastgeber, der fast 40 Minuten in Unterzahl spielte.

Trotz des Unentschieden behauptete Tabellenführer Frankreich (8 Punkte) in der Gruppe D nach vier Spielen seinen Vorsprung auf die Ukraine (4), die am Nachmittag in Kasachstan 2:2 (1:0) spielte. Die drittplatzierten Finnen haben allerdings erst zwei Partien absolviert. Dahinter folgen Bosnien-Herzegowina und Kasachstan (alle 2).

Der frühere Wolfsburger Edin Dzeko brachte die Gäste mit einem Flachschuss in Führung (36.). Griezmann, der nach zwei Jahren beim FC Barcelona zunächst leihweise zum spanischen Meister Atletico zurückgeht, glich nur drei Minuten später aus (39.).

Kurz nach dem Wechsel sah Jules Kounde nach hartem Einsteigen gegen den einstigen Schalker Sead Kolasinac und Videobeweis Rot (51.). Die Bosnier konnten die Überzahl gegen Frankreich um Einwechselspieler Kingsley Coman von Bayern München aber nicht zum Sieg nutzen. Moussa Diaby von Bayer Leverkusen kam kurz vor Schluss ins Spiel und gab sein Debüt für die Franzosen.

Erzielte den Ausgleich: Antoine Griezmann. ©SID FRANCK FIFE

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International | Diskussionsthemen bei uns im Forum: fussballboard.de