Wolfsburg: Wölfe-Kapitän Casteels sieht Rückrunde als „Neustart“

Köln (SID) – Kapitän Koen Casteels vom kriselnden Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg will zu Beginn der Rückrunde am kommenden Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) bei Aufsteiger VfL Bochum den Reset-Knopf drücken. „Für uns ist es wie ein Neustart. Wir haben wieder ein positives Gefühl, und das ist wichtig“, sagte der Belgier im Interview auf der Homepage des Klubs.

Seine eigene Rolle im Team von Trainer Florian Kohfeldt kennt Casteels genau und nimmt auch seine Kollegen in die Pflicht. „Meine Aufgabe ist es, das, was der Trainer verlangt, immer wieder anzusprechen“, so der Keeper: „Da bin nicht nur ich gefordert, sondern unsere erfahrenen Spieler insgesamt“. Die Wölfe starten von Platz 13 in die Rückrunde.

Weiteres  Tragödie in Kamerun: FIFA spricht "tiefstes Mitgefühl" aus

Auch zur angespannten Pandemielage äußert sich der 29-Jährige. Diese werde die Liga in der Rückserie weiterhin beschäftigen, trotz der umfangreichen Maßnahmen würden Infektionen „Einfluss auf jede Mannschaft haben“. Es müsse sich „die gesamte Bundesliga darauf einstellen, dass Spieler aufgrund einer Infektion ausfallen werden – das ist leider so, auch wenn ich es mir anders wünschen würde“.

Casteels selber hatte sich Ende November mit dem Coronavirus infiziert, fühle sich jetzt aber gesund und spüre „keine Nachwirkungen der Infektion mehr“.

Koen Casteels will mit Wolfsburg wieder durchstarten. ©FIRO/SID

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Weiteres  Resolution gegen verkürzten WM-Rhythmus und Super League: Europarat stützt UEFA
Fussballsassie