Wolfsburg: Kohfeldt kann mit Guilavogui planen und erwartet „anderen Auftritt“

Wolfsburg (SID) – Trainer Florian Kohfeldt (39) vom VfL Wolfsburg kann zum Rückrundenauftakt beim VfL Bochum (Sonntag, 17.30 Uhr/DAZN) mit Mittelfeldspieler Josuha Guilavogui planen. „Er hat sich am Freitag im Training sehr wohlgefühlt mit der Maske, auch Kopfbälle sind kein Problem“, sagte Kohfeldt über den 31-Jährigen, der sich am Sonntag bei einem Zusammenprall mit Felix Nmecha einen Nasenbeinbruch zugezogen hatte: „Alle Optionen sind möglich.“ 

Nach sieben Pflichtspiel-Niederlagen in Serie hofft Kohfeldt in Bochum auf eine Trendwende. Es werde noch „nicht alles funktionieren“, sagte Kohfeldt, erwartet aber „einen anderen Auftritt“. Die kurze Vorbereitungszeit nach der Winterpause sei „eine wichtige Phase“ auf der Suche nach der „fußballerischen Identität“ gewesen, man habe die „Zeit genutzt“.  

Weiteres  Nach Coronavirus-Infektion: Argentinien verzichtet auf Messi

In der Bundesliga gab es zuletzt fünf Niederlagen in Folge – damit wurde der Vereinsnegativrekord aus dem Jahr 2004 eingestellt. Dennoch verspüre Kohfeldt „keinen höheren Druck“.  

Kohfeldt kann am Sonntag mit Guilavogui planen. ©SID JORGE GUERRERO

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Michael (FCL-Magazin)
Letzte Artikel von Michael (FCL-Magazin) (Alle anzeigen)
Weiteres  VfB wieder mit Sosa und Thommy - Matarazzo genervt

Weitere interessante News