Zahavi trotz Einbruchserie weiter bei Götze-Klub Eindhoven

Eindhoven (SID) – Trotz zweier Einbrüche in seine Wohnung im Vorjahr will der israelische Fußball-Nationalspieler Eran Zahavi nun doch beim niederländischen Tabellenführer PSV Eindhoven bleiben. Den Sinneswandel des 34-Jährigen gab Eindhovens deutscher Trainer Roger Schmidt bekannt. Demnach wird Zahavi entgegen ursprünglicher Überlegungen zumindest seinen noch bis zum Saisonende laufenden Vertrag beim Verein des deutschen Ex-Weltmeisters Mario Götze erfüllen.

„Eran hat Zeit erhalten, um über alles nachzudenken. Den Schock hat er verarbeitet. Er möchte weiter bei PSV spielen. Auch seine Familie steht dahinter. Zusammen haben sie beschlossen, dass er bleibt. Er empfindet es als Ehre, für PSV zu spielen, und möchte den Klub nicht auf so eine Art und Weise verlassen“, erklärte Schmidt auf der Pressekonferenz des Vereins vor dem Auswärtsspiel beim FC Groningen.

Im Vormonat war in Zahavis Haus im Amsterdamer Stadtteil Buitenveldert zum zweiten Mal eingebrochen worden. Die Einbrecher richteten großen Schaden an. Zum Zeitpunkt des Einbruchs hielten sich keine Bewohner in dem Haus auf, weil die Familie Zahavi nach einer Knieverletzung zu einem Rehabilitationsaufenthalt nach Dubai begleitete. Bereits im vergangenen Mai waren bei einem Raubüberfall auf Zahavis Haus seine Frau und anwesenden Kinder von den Verbrechern misshandelt worden. In beiden Fällen hat die Polizei die Täter bisher nicht finden können.

Weiteres  2. Liga: Leihspieler Mance verlässt Aue

In Zahavis Heimat berichteten Zeitungen zuletzt, dass Zahavis Familie nach dem zweiten Einbruch schwer geschockt sei. Deswegen soll angeblich zwischenzeitlich ein vorzeitiger Abschied aus Eindhoven im Raum gestanden haben. 

„Für die Familie war es ein Albtraum“, sagte nun auch Schmidt: „Wir versuchen, ihn so gut wie möglich zu unterstützen.“

Zahavi nimmt mittlerweile wieder am PSV-Mannschaftstraining teil. Der Angreifer ist jedoch noch nicht wieder vollständig genesen und wird deshalb am Sonntag in Groningen noch nicht wieder zum Einsatz kommen. „Eran konzentriert sich auf PSV. Er macht alles, um so schnell wie möglich wieder spielen zu können“, berichtete Schmidt aus dem Training: „Er will unbedingt einen Beitrag zum Erfolg leisten und Meister werden.“

Weiteres  Frauenfußball: Essen verlängert mit Trainer Högner

Eran Zahavi bleibt vorerst bei PSV. ©FIRO/SID

Text und Fotos: SID

Weitere News und Infos in unserem Magazin | 1. Bundesliga | 2. und 3. Liga | Champions League | International |

Fussballsassie