Bayern: Rummenigge entschuldigt sich wegen Arsene Wenger

Karl-Heinz Rummenigge
Karl-Heinz Rummenigge / Markus Wissmann / Shutterstock.com

Karl-Heinz Rummenigge hat sich am Samstagabend nach dem Spiel FC Bayern München gegen Borussia Dortmund, wegen der Sache mit Arsene Wenger beim Sender „Sky Sport“ entschuldigt.

„Ich glaube, wir haben uns gegenseitig missverstanden, das tut mir leid. Wir werden sicher in nicht allzu ferner Zukunft telefonieren und die Dinge ausräumen, ich habe kein Interesse, mit ihm Stress zu haben.“

Versöhnliche Worte von Rummenigge. Weitere Infos beim Sender „Sky“.

Die Bayern teilten letzte Woche der Bild Zeitung dieses mit: „Arsène Wenger hat Karl-Heinz Rummenigge am Mittwochnachmittag angerufen und grundsätzlich Interesse am Trainerposten beim FC Bayern signalisiert. Der FC Bayern schätzt Arsène Wenger für seine Arbeit als Trainer beim FC Arsenal sehr, aber er ist keine Option als Trainer beim FC Bayern München.“

Von einer Absage aber wusste Arsene Wenger nichts. Zumindest wurde das in dem Telefonat nicht besprochen. Wenger sagte zu Rummenigge das er noch Bedenkzeit brauche, und man nächste Woche telefoniere.