Bayern vs. Chelsea im Achtelfinale – Reaktionen zum Los

FC Chelsea
FC Chelsea - slowstep / Shutterstock.com

Der FC Bayern München hat im Achtelfinale der Champions-League einen vernünftigen Gegner zugelost bekommen. Ein Kracher ist es nicht unbedingt, dennoch eine spannende Aufgabe für den FCB gegen Chelsea.

Das Hinspiel am 25. Februar 2020 ist in London, das Rückspiel ist am 18. März in der Allianz Arena.

Thomas Müller zum Los

„Es ist klar, dass man in einem Champions-League-Achtelfinale keinen kleinen Gegner bekommt. Wir sind relativ selbstbewusst, ich fühle mich mit dem Los gut. Aber Chelsea hat Spieler, die uns weh tun können. Sie haben in der Offensive Einzelspieler, deren Qualitäten bekannt sind. Aber es geht nicht um Einzelspieler, sondern um die Teamperformance.“

Attraktiv und gute Mannschaft, so bezeichnet Torhüter Manuel Neuer den Gegner. Er warnt aber auch, Chelsea ist gefährlich, eine Mannschaft die man sehr ernst nehmen muss. Neuer ist jedenfalls happy mit dem Los.

Joshua Kimmich der Kämpfer vom FC Bayern München, will unbedingt weiterkommen. Es ist noch lange hin sagte er, man kann nicht sagen in welcher Form Chelsea im Februar ist. Aber seine Ansage war schon recht deutlich: „Aber ich glaube, dass wir als Favorit in die Spiele gehen werden und ich bin überzeugt, dass wir weiterkommen werden.“ Kimmich meinte weiter, das man Chelsea schlecht einschätzen kann, aber derzeit, so sagte er, „haben sie nicht wirklich einen Lauf“.

Der Bayern-Trainer Hansi Flick zum Gegner FC Chelsea

Hansi Flick: „Im Achtelfinale gibt es keinen leichten Gegner. Chelsea ist international eine gute Adresse. Klar ist das Viertelfinale unser Ziel. Wir müssen sehr konzentriert an die Sache rangehen, damit wir in den beiden Spielen bestehen werden.“

Es wird spannend werden wenn die Champions-League im Februar weitergeht. Ein paar tolle Spiele erwarten uns Fußballfans.