Brandt „kann und will“ sich nicht an Geisterspiele gewöhnen: „Macht keinen Spaß“

Stuttgart (SID) – Nationalspieler Julian Brandt hat sich immer noch nicht an Geisterspiele im Profifußball gewöhnt. „Nein, und das kann und will ich auch nicht. Es macht keinen Spaß, vor leeren Rängen zu spielen. Das ist nicht der Fußball, wie ich ihn kennengelernt habe“, sagte der 24 Jahre alte Offensivspieler von Borussia Dortmund im Interview mit dem kicker.

Er akzeptiere zwar, „dass es momentan nicht anders geht“, ergänzte Brandt: „Aber ich sehne mich nach Normalität.“ Die habe es bei den jüngsten Testspielen des BVB in Österreich vor rund 1250 Zuschauern gegeben, so Brandt: „Endlich gab’s mal wieder Feedback von den Rängen. Das macht so viel aus.“

Julian Brandt sehnt sich nach Normalität auf den Rängen. ©FIRO/SID

Fotos: SID