„Brutal ärgerlich“ Dortmund ist zu müde – Die Reaktionen zum TSG-Spiel

Borussia Dortmund wollte alles gut machen, am Ende sind sie über sich selbst verärgert und suchen nach Antworten. Borussia Dortmund verliert am Freitagabend gegen TSG Hoffenheim 1:2. Dabei sah es lange so aus, als wenn der BVB einen Dreier am 17. Spieltag in der Fußball Bundesliga mitnimmt.

Viele Chancen hatten sie, sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit. Aber bis auf der Treffer von Mario Götze in der 17. Minute zum 1:0, sollte mehr nicht kommen.

BVB-Trainer Lucien Favre nach dem Spiel in Sinsheim

Lucien Favre: „Wir hatten das Spiel total im Griff. Wir machen unsere klaren Torchancen nicht, davon hatten wir fünf oder sechs. Es war so einfach, das 2:0 oder 3:0 zu machen. Wir hatten große Gelegenheiten, aber wir spielen falsch, spielen manchmal zu kompliziert. Wir wollen etwas fantastisch machen, aber verlieren Bälle und müssen dann zurück.

Falsch und zu kompliziert, anstatt die einfachen Wege. Das war eventuell das Problem an diesem Abend. Aber auch, die vielen Spiele der letzten Wochen wird beim BVB so langsam zum Problem. Die Winterpause kommt zu einem richtigen Zeitpunkt.

Michael Zorc

„Das Spiel war nicht dazu angetan, es überhaupt auch nur unentschieden zu spielen. Wir haben relativ klare Torchancen, die wir nicht nutzen. Das ist das Problem. Wir haben es vielleicht zu schön machen wollen. Nicht konsequent das 2:0 zu machen, war heute unser Problem. 

Julian Brandt „brutal ärgerlich“

„Jede Niederlage tut weh. Gerade wenn man so viele Hochkaräter sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit hatte, ist das brutal ärgerlich.“

Julian Brandt, brutal ärgerlich. Der BVB war über weite Strecken das bessere Team, aber vernünftige Torchancen konnten sie sich nicht herausarbeiten. Gnadenlos effiziente Hoffenheimer nutzten zwei Chancen, und gewinnen.

Mario Götze trifft! Nach dem Götze wieder einige Wechsel-Spekulationen über sich ergehen lassen muss, traf er am heutigen Abend in Sinsheim und schießt den BVB in der 17. Minute in Führung. Zur Pause führten die Borussen hochverdient.

Danach dauerte es bis zur 80. Minute bis der Ausgleich fiel. Die Dortmunder wollten anscheinend das 1:0 nur noch verwalten. Das sollte schiefgehen. Kaderabek flankt in den Strafraum, Piszczek klärt unzureichend. Locadia hat die Chance, die Torwart Bürki noch vereiteln kann, doch dann ist Adamyan beim Abpraller zur Stelle und netzt zum 1:1 ein.

Dann kam die 87. Spielminute, Kramaric trifft per Kopf und dreht die Partie. Es steht 2:1 für TSG Hoffenheim.

Fazit: Der BVB hat versäumt nachzulegen um die 2:0 Führung zu erzielen. Eher wollten sie die knappe Führung verwalten. Die Hoffenheimer die das gesamte Spiel kaum durchkamen, nutzten kurz vor dem Ende die Chance und holten sich den Sieg. Glücklich, aber irgendwo auch verdient wenn der BVB es nicht schafft.

Jetzt haben die Borussen erstmal ein paar Tage Urlaub. Zur Rückrunde sieht die Welt auch beim BVB, wieder besser aus.

Der 18. Spieltag: FC Augsburg vs. Borussia Dortmund

Am 18. Januar 2020 spielt Borussia Dortmund um 15:30 Uhr beim FC Augsburg.

Letzte News

Aktuelle News

Abschiedsbesuch im Krankenhaus: Rüdiger beschenkt Patienten

Vor seinem letzten Spiel für den FC Chelsea hat Antonio Rüdiger Mitarbeitern und Patientinnen des Londoner Krankenhauses eine Stippvisite abgestattet. München (SID) – Abschiedsbesuch im Krankenhaus: Vor seinem letzten Pflichtspiel für den FC Chelsea hat Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger Mitarbeitern und Patientinnen des Londoner Krankenhauses eine Stippvisite abgestattet, das er in … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

2. Liga: Rostock holt Strauß aus Aue

Fußball-Zweitligist Hansa Rostock hat Außenverteidiger John-Patrick Strauß verpflichtet. Rostock (SID) – Fußball-Zweitligist Hansa Rostock hat Außenverteidiger John-Patrick Strauß verpflichtet. Wie der Klub am Donnerstag mitteilte, wechselt der 26-Jährige vom Absteiger Erzgebirge Aue zur Kogge. In Rostock erhält Strauß, der für Aue 103 Zweitliga-Spiele bestritt, einen Vertrag bis 2024. Bild: John-Patrick … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Medien: BVB vor Verpflichtung von Özcan

Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund treibt seinen Kaderumbruch weiter intensiv voran. Dortmund (SID) – Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund treibt seinen Kaderumbruch weiter intensiv voran. Nach überstimmenden Medien-Informationen steht der BVB unmittelbar vor einer Verpflichtung des Mittelfeldspielers Salih Özcan vom Ligakonkurrenten 1. FC Köln. Als Ablösesumme für den 24-Jährigen sind acht bis zehn Millionen … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

KSC verlängert mit Geschäftsführer Becker

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat den auslaufenden Vertrag mit seinem kaufmännischen Geschäftsführer Michael Becker (37) bis Juni 2026 verlängert. Karlsruhe (SID) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat den auslaufenden Vertrag mit seinem kaufmännischen Geschäftsführer Michael Becker (37) bis Juni 2026 verlängert. Becker bestimmt seit September 2018 die wirtschaftlichen Geschicke der Badener. Bild: … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Neuer Bundesliga-Ball ist den Fans gewidmet

Der offizielle Spielball für die kommende Saison der Fußball-Bundesliga ist den Fans gewidmet. Frankfurt am Main (SID) – Der offizielle Spielball für die kommende Saison der Fußball-Bundesliga ist den Fans gewidmet. Der von Derbystar produzierte „Bundesliga Brillant APS“, der am Donnerstag vorgestellt wurde, beinhaltet beim Design Anhänger-Silhouetten mit Schals und … [Weiterlesen]

Aktuelle News

VfB bindet Karazor und Mavropanos

Der Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat nach dem geglückten Klassenverbleib den Vertrag mit Atakan Karazor vorzeitig verlängert. Stuttgart (SID) – Der Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat nach dem geglückten Klassenverbleib den Vertrag mit Atakan Karazor vorzeitig verlängert. Der 25 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler bleibt nun drei weitere Jahre bis Sommer 2026. Darüber … [Weiterlesen]

Aktuelle News

„Musste Schlaf nachholen“ – Werner verpasst Eintracht-Sieg

Noch übermüdet von den Aufstiegsfeierlichkeiten hat Werder Bremens Trainer Ole Werner den Finaltriumph des Ligarivalen Eintracht Frankfurt verpasst. Bremen (SID) – Noch übermüdet von den Aufstiegsfeierlichkeiten hat Werder Bremens Trainer Ole Werner den Finaltriumph des Ligarivalen Eintracht Frankfurt gegen die Glasgow Rangers in Sevilla im Elfmeterschießen verpasst. „Ich musste ein … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Siebert einziger deutscher WM-Schiedsrichter

Daniel Siebert ist nach dem internationalen Karriere-Ende von Felix Brych endgültig zur neuen Nummer eins der deutschen Schiedsrichter aufgestiegen. Frankfurt am Main (SID) – Daniel Siebert ist nach dem internationalen Karriere-Ende von Felix Brych endgültig zur neuen Nummer eins der deutschen Fußball-Schiedsrichter aufgestiegen. Der 38 Jahre alte Berliner, der neben … [Weiterlesen]