Coronavirus: Fußball Bundesliga pausiert bis Ende April

Bundesliga
Bundesliga - ninopavisic / Shutterstock.com

In der Fußball Bundesliga ist wegen der Coronavirus-Pandemie weiterhin Pause. Alle 36 Klubs der 1. und 2. Liga kamen am Dienstag per Videokonferenz zusammen und haben beschlossen, die Saison bis zum 30. April erstmal ruhen zu lassen. Zudem wurde die Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung für den 17. April festgelegt.

Geisterspiele im Mai?

Wie es im Mai weitergeht, kann man heute noch nicht sagen. Sehr oft wird in den Medien von „Geisterspielen im Mai“ gesprochen und, das man die Saison so beendet.

Christian Seifert, Sprecher des DFL-Präsidiums sagte: „Mindestens bis zum Ende der Saison ist es unrealistisch, davon auszugehen, dass wir nochmal vor vollen Stadien spielen.“ Und weiter: „Was nicht heißt, dass es realistisch ist, dass wir im August vor vollen Stadien wieder anfangen.“

Es bleibt also weiterhin offen, wann und wie, die Bundesliga zu Ende gespielt wird. Alles andere, sind heute nur Vermutungen.

dfl.de

Transfers in der Coronavirus-Pandemie

Weiteres kündigte Seifert an, dass man mit der FIFA über die Transferregularien sprechen wolle. Eine Aussetzung der Transferperiode – oder eine Verschiebung – könnte eine Möglichkeit werden.

Bedrohung durch Insolvenzen

Mit Blick auf etwaige Geisterspiele: Im Falle von Insolvenzen soll es in diesem Jahr keinen Abzug von neun Punkten geben. In der kommenden Saison werden nur drei statt neun Zähler abgezogen.

1 Trackback / Pingback

  1. Geht die Bundesliga mit Geisterspiele im Mai weiter?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*