Geht die Bundesliga mit Geisterspiele im Mai weiter?

Geisterspiele ab Mai? Seit Wochen ist es ein Rätselraten, wann die Fußball Bundesliga wohl wieder weitergehen könnte. Das Coronavirus hält die Welt weiter in Atem. Ein Virologe sagte nun aus, das die Bundesliga wieder spielen könnte, aber nur als Geisterspiele. Der Virologe Alexander Kekulé sagt weiterhin, das Spiele mit Zuschauern in diesem Jahr unrealistisch sind.

Mit besonderen Voraussetzungen aber, könnte die Bundesliga wieder starten. „Man könnte theoretisch die Spiele absichern, das ist möglich“, sagte Kekulé am Samstagabend im Aktuellen Sportstudio des ZDF. „Machbar ist natürlich alles, aber man muss immer überlegen, wie man den Menschen erklärt, dass der Fußball so eine Spezialbehandlung bekommt.“

Die Vereine, vor allem die Spieler, müssten regelmäßig getestet werden. Am 17. April hat die DFL erneut eine außerordentliche Mitgliederversammlung, dort wird man sich beraten wie der Verlauf erstmal weitergeht.

Am 31. März sagte Christian Seifert, Sprecher des DFL-Präsidiums: “Mindestens bis zum Ende der Saison ist es unrealistisch, davon auszugehen, dass wir nochmal vor vollen Stadien spielen.” Und weiter: “Was nicht heißt, dass es realistisch ist, dass wir im August vor vollen Stadien wieder anfangen.”

Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach

„Man muss sagen, es geht nicht mehr um Spaß, sondern darum, dass wir überhaupt wieder spielen. Deswegen würde ich jedes Geisterspiel nehmen – auch wenn ein wichtiger Teil fehlt“, sagte er im Aktuellen Sportstudio des ZDF.

Coronavirus Ausbruch in Wuhan (China) Ende 219

Coronavirus ist die Ursache für einen Ausbruch von Infektionskrankheiten namens COVID-19, der Ende 2019 in Wuhan in China begann.

Seitdem Ausbruch in Wuhan (Dez. 2019) gab es tausende tote Menschen durch COVID-19 auf der ganzen Welt. Die weltweite Ausbreitung von COVID-19 wurde am 11.03.2020 von der WHO zu einer Pandemie erklärt. Am schlimmsten hat es bis Ende März, Anfang April 2020, China, USA, Spanien und Italien erwischt. Aber auch in Deutschland soll es bereits über 100.000 Infizierte geben.

Themen zum Fußball im Zusammenhang mit dem Coronavirus
Diskussionsthema zum Coronavirus bei uns im Forum

Letzte News

Aktuelle News

Medien: TSG an Breitenreiter interessiert

Die Verantwortlich des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim haben offenbar Andre Breitenreiter als neuen Trainer ins Visier genommen. Sinsheim (SID) – Die Verantwortlich des Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim haben offenbar Andre Breitenreiter als neuen Trainer ins Visier genommen. Nach Informationen des kicker könnte der 48-Jährige, der den FC Zürich zur Schwizer Meisterschaft geführt … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Relegation: Hertha-Coach Magath vor Rückspiel beim HSV optimistisch

Felix Magath sieht Hertha BSC vor der zweiten und entscheidenden Relegationspartie am Montag beim Hamburger SV psychologisch im Vorteil. Berlin (SID) – Ungeachtet des Rückstands aus dem Hinspiel sieht Felix Magath Hertha BSC vor der zweiten und entscheidenden Relegationspartie am Montag (20.30 Uhr/Sky und Sat.1) beim Hamburger SV psychologisch betrachtet … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Eintracht-Kapitän Rode fordert Verstärkungen

Kapitän Sebastian Rode vom Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt fordert mit Blick auf die kommende Saison weitere personelle Verstärkungen. Frankfurt am Main (SID) – Kapitän Sebastian Rode vom Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt fordert mit Blick auf die kommende Saison des Fußball-Bundesligisten in der Champions League weitere personelle Verstärkungen. „Damit dann nicht wieder die … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Kroos schwärmt von Liverpool: „Weltklassemannschaft“

Toni Kroos ist vor dem anstehenden Champions-League-Finale am kommenden Samstag voll des Lobes für Gegner Liverpool und Jürgen Klopp. Köln (SID) – Ex-Nationalspieler Toni Kroos ist vor dem anstehenden Champions-League-Finale am kommenden Samstag (21.00 Uhr/DAZN) voll des Lobes für Gegner Liverpool und Jürgen Klopp. „Ich glaube, dass Liverpool definitiv nochmal … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Medien: PSG entlässt Sportdirektor Leonardo

Der französische Fußballmeister Paris St. Germain hat Sportdirektor Leonardo entlassen. Das berichtet unter anderem die Nachrichtenagentur AFP. Paris (SID) – Der französische Fußballmeister Paris St. Germain hat Sportdirektor Leonardo entlassen. Das berichten verschiedene Medien, darunter die Nachrichtenagentur AFP. Der frühere brasilianische Nationalspieler, der selbst für PSG und den AC Mailand … [Weiterlesen]

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. DFL Mitgliederversammlung auf 23. April verschoben
  2. Fußball: Polizeigewerkschaften sind skeptisch gegenüber Geisterspielen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*