Gladbach-Spieler feiern mit ihren Fans nach dem Geisterspiel gegen Köln

Borussia Mönchengladbach
ninopavisic / Shutterstock.com

Das erste Corona-Geisterspiel in der Fußball Bundesliga. Borussia Mönchengladbach bezwingt den 1. FC Köln vor leeren Rängen 2:1. Aber, die Ultras waren anwesend, sie standen vor dem Stadion und feuerten ihr Team dennoch an.

Der Sportbuzzer schreibt: Diese Szene ging in die Historie ein: Unmittelbar nach dem Abpfiff des Rhein-Derbys durch Schiedsrichter Deniz Aytekin schnappten sich die “Fohlen”-Kicker die Eckfahne mit dem Gladbach-Emblem und kletterten im leeren Stadion die Steinstufen der Nordkurve empor, um sich bei den wartenden Fans vor der Arena zu bedanken. Minutenlang blieben die Spieler am Zaun stehen und beobachteten die rauschende Fan-Party.

Quelle und weiterlesen: sportbuzzer.de

1 Trackback / Pingback

  1. Drosten im stern: Keine vollen Stadien in den nächsten zwölf Monaten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*