IFAB Regeländerung: Fünf Auswechslungen pro Spiel anstatt drei

Wegen der Coronakrise gibt es eine Regeländerung im Fußball, es dürfen jetzt pro Spiel bis zu fünf Auswechslungen stattfinden. Das gab die IFAB ( International Football Association Board) am Freitag bekannt.

Das war der Vorschlag der FIFA, damit die Spieler wegen der langen Pause besser geschützt werden können. Hintergrund ist der engere Zeitplan und die damit höhere Belastung für die Spieler. Diese Änderung tritt ab sofort in Kraft und gilt bis zum 31. Dezember 2020.

Während des Spiels darf man allerdings nur dreimal wechseln, um zu viele Spielunterbrechungen zu vermeiden. Ausgenommen sind die Halbzeit sowie die Verlängerung, in der ein zusätzlicher Tausch möglich ist.

DFL könnte Maßnahme für Bundesliga und 2. Bundesliga übernehmen

Der kicker schreibt: Auch die Deutsche Fußball Liga (DFL) könnte diese Regelung nun für die aktuelle Bundesliga-Saison, die am 16. Mai fortgesetzt wird, übernehmen.

Letzte News

Aktuelle News

Ex-Schalker Hoppe feiert mit Mallorca Klassenerhalt

Aufsteiger RCD Mallorca hat am letzten Spieltag der spanischen Primera Division den Klassenerhalt geschafft. Madrid (SID) – Aufsteiger RCD Mallorca hat am letzten Spieltag der spanischen Primera Division den Klassenerhalt geschafft. Die Mannschaft des früheren mexikanischen Nationaltrainers Javier Aguirre und des Ex-Schalkers Matthew Hoppe gewann am Sonntag 2:0 (0:0) bei … [Weiterlesen]

Aktuelle News

ManCity zum achten Mal englischer Meister

Manchester City ist zum achten Mal englischer Fußballmeister. Köln (SID) – Manchester City ist zum achten Mal englischer Fußballmeister. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola und mit Nationalspieler Ilkay Gündogan gewann am 38. und letzten Spieltag der Premier League mit 3:2 (0:1) gegen Aston Villa und brachten den knappen Vorsprung … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

FCK-Trainer Schuster sieht Aufstiegs-Chancen intakt

Trainer Dirk Schuster sieht die Aufstiegschancen des 1. FC Kaiserslautern in die 2. Fußball-Bundesliga nach wie vor voll intakt. Kaiserslautern (SID) – Trainer Dirk Schuster sieht die Aufstiegschancen des 1. FC Kaiserslautern in die 2. Fußball-Bundesliga nach wie vor voll intakt. „Es ist eine Fifty-Fifty-Situation“, sagte der Coach des viermaligen … [Weiterlesen]