Nach Olmo wird auch Leipzigs Laimer Common-Goal-Mitglied

Köln (SID) – Mit Bundesliga-Profi Konrad Laimer von RB Leipzig unterstützt ein weiterer prominenter Name die gemeinnützige Organisation Common Goal. Nach seinem spanischen Teamkollegen Dani Olmo und Trainer Julian Nagelsmann ist Laimer der nächste Leipziger, der sich der Initiative anschließt und künftig auf mindestens ein Prozent seines Gehaltes verzichtet.

„Ich hatte schon seit einiger Zeit nach einer passenden Möglichkeit gesucht, mich zu engagieren“, sagte der 23-jährige Österreicher in einer Mitteilung von Common Goal. Mittlerweile nehmen insgesamt über 160 männliche und weibliche Fußballprofis und -trainer an dem vom spanischen Welt- und Europameister Juan Mata gegründeten Projekt Teil. Darunter befinden sich unter anderem Serge Gnabry (Bayern München), Mats Hummels (Borussia Dortmund) und Jürgen Klopp (FC Liverpool).

Laimer von RB Leipzig wird Mitglied bei Common Goal . ©FIRO SPORTPHOTO/SID

Fotos: SID