Geisterspiel: Paris gewinnt gegen Borussia Dortmund im Rückspiel

Das Geister-Rückspiel im Achtelfinale der Champions-League zwischen Paris Saint Germain und Borussia Dortmund. Es war ein trostloser Auftritt vom BVB am heutigen Abend in Paris. Verdient gewann Paris vor leeren Rängen 2:0 und steht jetzt im Viertelfinale der Champions League. Borussia Dortmund ist gegen Thomas Tuchel ausgeschieden. Das Hinspiel hatte Borussia noch mit 2:1 gewonnen.

In der 28. Minute fiel das 1:0 für die Pariser. Bei einer Ecke von rechts läuft Neymar von links in den Fünfer ein. Hakimi verschläft und der Brasilianer köpft aus fünf Metern freistehend ins Tor. 1:0 für Paris.

Kurz vor der Pause trifft Juan Bernat noch zum 2:0. In der ersten Halbzeit kamen die Dortmunder überhaupt nicht ins Spiel. Zu viele Fehler und keine Ideen. Paris führte verdient 2:0.

Bis zur 88. Minute passierte nicht viel, und dann knallte es plötzlich. Nach einem Duell im Mittelfeld gibt es heftige Rudelbildung um Can. Da rauscht es nochmal ordentlich. Es dauerte einige Zeit, bis sich das Rudel aufgelöst hat. Can bekommt schließlich Gelb – und direkt die Rote hinterher.

Der Spielbericht vom BVB:

Vor leeren Rängen im Parc des Princes in Paris passierte 25 Minuten so gut wie gar nichts. Dann ging PSG mit der zweiten Möglichkeit überhaupt durchaus überraschend in Führung: Neymar traf nach einem Eckball (28.). Borussia agierte nun mutiger, musste aber in der Nachspielzeit der ersten Hälfte das 0:2 durch Bernat hinnehmen. Borussia agierte in zweiten Durchgang druckvoller, ohne aber zu hochkarätigen Tormöglichkeiten zu kommen. Kurz vor dem Ende flog Can nach einer Rangelei mit Neymar vom Platz.

Tore
1:0 – Neymar (28.)
2:0 – Juan Bernat (45.+1)

Gelbe Karten
Erling Haaland (17., Borussia Dortmund)
Mats Hummels (61., Borussia Dortmund)
Juan Bernat (68., Paris St. Germain)
Neymar (90., Paris St. Germain)
Angel Di Maria (90., Paris St. Germain)
Kylian Mbappe (90.+3, Paris St. Germain)
Marquinhos (90.+4, Paris St. Germain)

Rote Karten
Emre Can (89., Borussia Dortmund)

Vorbericht zum Spiel

Spitzenspiel im Rückspiel vom Achtelfinale der Champions-League 2019/2020 zwischen Paris Saint Germain und Borussia Dortmund. Das Spiel heute Abend beginnt um 21:00 Uhr. Das Hinspiel konnten die Dortmunder 2:1 gewinnen.

Das Achtelfinal-Rückspiel zwischen Paris Saint-Germain und Borussia Dortmund wird heute wegen der Coronavirus-Epidemie ohne Zuschauer stattfinden. Das teilte die Pariser Polizei am Montagmittag mit.

Der Ausschluss der Zuschauer aus dem Pariser Prinzenpark basiere auf den Beschlüssen des französischen Verteidigungsrats, so die Polizei weiter.

Wird es der BVB in Paris schaffen ins Viertelfinale der Champions-League einzuziehen? Es wird schwer, das Gegentor im Hinspiel wird den Borussen zu schaffen machen. Möglich ist aber alles.

Thorgan Hazard (BVB): “Wir müssen viel zusammenarbeiten. Vielleicht können wir weiter in der Champions League bleiben.”

„Wir müssen jetzt mit der Galligkeit und dem Willen nach Paris fahren, wie wir ihn heute gezeigt haben“, sagte Achraf Hakimi (BVB) nach dem Spiel Mönchengladbach und fügte hinzu: „Dann haben wir gute Chancen, um weiterzukommen.“

Wo kann man das Rückspiel Paris SG gegen Borussia Dortmund im TV sehen?

Wer: Paris Saint-Germain – Borussia Dortmund
Wann: Mittwoch, 11.3.20, 21 Uhr
Wo: Prinzenpark, Paris
Live: im TV auf Sky und Stream über Sky

Team-News Borussia Dortmund

#PSGBVB #BVB #Dortmund

Rückspiele Achtelfinale Champions-League

Dienstag 10.03.2020
21:00 Uhr: FC Valencia gegen Atalanta Bergamo
21:00 Uhr: RB Leipzig gegen Tottenham Hotspur

Mittwoch 11.03.2020
21:00 Uhr: Paris Saint-Germain gegen Borussia Dortmund
21:00 Uhr: FC Liverpool gegen Atletico Madrid

Dienstag 17.03.2020
21:00 Uhr: Manchester City gegen Real Madrid
21:00 Uhr: Juventus Turin gegen Olympique Lyon

Mittwoch 18.03.2020
21:00 Uhr: Bayern München gegen FC Chelsea
21:00 Uhr: FC Barcelona gegen SSC Neapel

TOP-Themen zur Champions-League im Fussballboard

Letzte News

Aktuelle News

Frankfurt mit Lindström im Europacup-Finale

Eintracht Frankfurt kann im Finale der Europa League auf den zuletzt angeschlagenen Offensivspieler Jesper Lindström zurückgreifen. Sevilla (SID) – Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt kann im Finale der Europa League auf den zuletzt angeschlagenen Offensivspieler Jesper Lindström zurückgreifen. „Jesper geht es sehr gut, er hat das Abschlusstraining ohne Probleme bestritten“, sagte Trainer … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Rangers selbstbewusst: „Wollen den Cup nach Hause bringen“

Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers zeigt sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig. Sevilla (SID) – Teammanager Giovanni van Bronckhorst von den Glasgow Rangers hat sich vor dem Endspiel der Europa League gegen Eintracht Frankfurt angriffslustig gezeigt. „Ein Finale ist nur schön, wenn … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Union holt Leweling aus Fürth

Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei. Köln (SID) – Union Berlin hat den deutschen U21-Nationalspieler Jamie Leweling vom Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth verpflichtet. Der Offensivspieler folgt seinem Teamkollegen Paul Seguin an die Alte Försterei, die Vertragslaufzeit gab Union nicht bekannt.  „Man konnte in den letzten … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Eisele verpflichtet: KSC komplettiert Torwarttrio

Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Karlsruhe (SID) – Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat sein Torwarttrio komplettiert. Von Fortuna Düsseldorf verpflichteten die Badener den 26-jährigen Kai Eisele. Er erhielt einen Vertrag bis 2024 und ist neben Marius Gersbeck und Max … [Weiterlesen]

2. und 3. Bundesliga

Fortuna-Kapitän Bodzek künftig in der Regionalliga

Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Düsseldorf (SID) – Der bisherige Kapitän Adam Bodzek wird nicht mehr für  die Profi-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf spielen, bleibt aber im Verein. Wie die Rheinländer am Dienstag bekannt gaben, wird der … [Weiterlesen]

Aktuelle News

Nach Aufstieg: Schalke-Abschiede im halben Dutzend

Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Gelsenkirchen (SID) – Schalke 04 hat nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga fünf Spieler und Co-Trainer Peter Hermann verabschiedet. Prominentester Abgang unter den Profis ist der senegalesische Nationalverteidiger Salif Sane, auch die Verträge mit … [Weiterlesen]